Skip primary navigation
14. Juni 2017

CLASSIC WORKS - FEIERLICHE ERÖFFNUNG DES NEUEN HAUPTSITZES VON JAGUAR LAND ROVER CLASSIC

  • Neu errichtetes Classic Center führt die globalen Aktivitäten von Jaguar Land Rover Classic unter einem Dach zusammen
  • Weltweit größter Komplex seiner Art beschäftigt auf 14.000 m2 Fläche über 80 und bis Jahresende voraussichtlich schon 120 hochqualifizierte Mitarbeiter
  • Zur offiziellen Einweihung kamen Jaguar Land Rover CEO Dr. Ralf Speth und Jaguar Land Rover Special Operations Geschäftsführer John Edwards
  • Classic Works ist Heimat für Jaguar Land Rover Classic Legenden – zum Verkauf oder zur Restaurierung stehende Fahrzeuge sowie Modelle aus der firmeneigenen Sammlung
  • Jaguar Land Rover investiert in der originalen „Motor City” Großbritanniens massiv in traditionelle Fertigungsberufe und Know-how für die Restaurierung alter Autos
  • Eröffnung eines kontinentalen Classic Centers für Jaguar Land Rover Ende des Jahres im Essener Stadtteil Kettwig


Jaguar Land Rover Classic hat heute seinen neu errichteten Hauptsitz im Herzen der British Midlands feierlich eröffnet. Classic Works ist mit einer Fläche von 14.000 m2 das weltweit größte Center für den Verkauf, die Fertigung und die Restaurierung klassischer Jaguar und Land Rover Fahrzeuge. Zugleich bietet es Platz für über 500 Fahrzeuge aus der Jaguar Land Rover Classic Kollektion. Der Einweihungszeremonie wohnten Jaguar Land Rover CEO Dr. Ralf Speth und John Edwards, Geschäftsführer Jaguar Land Rover Special Operations, bei. Im Herbst will Jaguar Land Rover Classic mit der Eröffnung eines zweiten Centers im Essener Stadtteil Kettwig seine Globalisierungspläne ausdehnen.

Classic Works liegt mit seinem Sitz in Coventry, im Herzen der British Midlands, sprich im historischen Zentrum der britischen Motorindustrie. Hier sollen ab heute Besitzer und Liebhaber klassischer Jaguar und Land Rover Modelle ihre Anlaufadresse Nummer eins haben. Jaguar Land Rover CEO Dr. Ralf Speth und Jaguar Land Rover Special Operations Geschäftsführer John Edwards waren die prominenten Gäste der heutigen Einweihungszeremonie des weltweit größten Centers für den Verkauf, die Fertigung und die Restaurierung klassischer Jaguar und Land Rover Fahrzeuge.

Die Eröffnung von Classic Works ist ein besonderer Meilenstein für den im März 2016 gegründeten und schnell gewachsenen Classic Geschäftsbereich von Jaguar Land Rover. In den komplett neu errichteten Gebäuden führt Jaguar Land Rover Classic alle Verkaufs-, Service- und Restaurierungsaktivitäten beider Marken unter einem Dach zusammen. Eine kontinentale Ausdehnung erfährt das Classic Geschäft bereits im Herbst 2017 – mit der Eröffnung eines weiteren Classic Centers im südlichen Essener Stadtteil Kettwig.

Jaguar Land Rover Special Operations Geschäftsführer John Edwards sagte: „Classic Works hat eine überragende Bedeutung für Jaguar Land Rover. Es ist weit mehr als nur ein neues Gebäude – es ist das Herz und die Seele von Jaguar Land Rover Classic und dessen weltweiter Kundschaft. Hier haben wir nun die fantastische Möglichkeit, den Besitzern und Liebhabern von Fahrzeugen beider Marken die komplette Palette an Dienstleistungen anbieten zu können.”

Auf einer Fläche von 14.000 m2 bietet Jaguar Land Rover Classic Works neben großzügigen Ausstellungsräumen 54 Arbeitsbuchten für Wartung und Restaurierung von Jaguar und Land Rover-Modellen, die für eine Restaurierung zunächst in ihre Einzelteile zerlegt und dann mit Hilfe von zum Teil neu angefertigten oder wiederaufbereiteten Teilen endmontiert werden.

Für die Reborn-Restaurierungsprogramme mit Land Rover Serie I, Range Rover Classic und Jaguar E-Type gibt es jeweils eigene Bereiche; ebenso wie für die originalgetreuen Neubauten des Jaguar XKSS. Zusätzlich vorhanden ist auch eine eigene Motorenabteilung. Classic Works ist darüber hinaus auch die Heimat für die über 500 Fahrzeuge starke Klassikersammlung von Jaguar Land Rover. Sie ist ein lebendiger Querschnitt durch die britische Automobilgeschichte und eine unschätzbar wertvolle Referenz für Restaurierungen.

Jaguar Land Rover Classic stellt Fahrzeuge aus seiner Sammlung leihweise Autoclubs und Museen zur Verfügung oder nutzt sie bei großen Classic Events für Auftritte im eigenen Namen.

Zur Unterstützung des prosperierenden Klassik Geschäfts hat Jaguar Land Rover am Standort Coventry in traditionelle Handwerkstechniken investiert. Seit Gründung der Klassiker-Sparte hat sich die Zahl der Mitarbeiter um 100 Prozent erhöht. Aktuell sind bei Classic Works 80 Spezialisten angestellt, viele ausgestattet mit einer teils jahrzehntelangen Erfahrung für genau jene Fahrzeuge, die nun am neuen Hauptsitz im Mittelpunkt stehen. Bis Ende 2017 wird sich die Zahl dieser hochqualifizierten Spezialisten auf über 120 erhöhen.

Die engen Verbindungen zur Jaguar Land Rover Organisation geben der Klassik Abteilung Zugang zu modernsten Fertigungsmethoden, darüber 3D-Scanning und Computer Aided Design (CAD). Mit deren Hilfe ist es möglich, Teile wie die Karosseriebleche für den Jaguar E-Type und Range Rover Classic mit Original-Werkzeugen neu zu produzieren und dabei Fertigungskosten einzusparen.

Jaguar Land Rover Classic Direktor Tim Hannig, sagt: „Unsere Mitarbeiter, ihr Wissen und ihre Fähigkeiten stehen im Zentrum von Jaguar Land Rover Classic. Weltweit gibt es rund 1,5 Millionen klassische Jaguar und Land Rover und wir legen sehr viel Wert und investieren viel in die traditionelle Fertigungs- und Restaurierungskünste, um Autos mit einer glorreichen Vergangenheit eine ebenso glorreiche Zukunft zu verschaffen.”

Jaguar Land Rover Classic ist die neue offizielle Adresse für authentische Fahrzeuge, fachmännische Wartung, Originalteile und unvergessliche Erlebnisse für eine weltweite Gemeinde von Jaguar und Land Rover Liebhabern – alles nun gebündelt bei Classic Works.

AUTHENTISCHE FAHRZEUGE: JAGUAR LAND ROVER CLASSIC LEGENDEN

Bei der Eröffnung von Classic Works gab Jaguar Land Rover Classic noch einmal einen Überblick über die verschiedenen Legenden-Programme und die Möglichkeiten für Sammler, einen historisch absolut korrekten und unter Werksregie restaurierten oder einen von Grund auf neu aufgebauten Klassiker von Jaguar oder Land Rover zu erstehen.
Unter die Rubrik Legends Continued fallen aktuell neun „neue” Exemplare des vom Le Mans-Sieger D-Type abgeleiteten Straßensportwagens Jaguar XKSS. Sie werden per Hand nach den authentischen Spezifikationen von 1957 von Grund auf neu aufgebaut. Und komplettieren damit eine Serie, die wegen eines Feuers im Werk Browns Lane niemals komplettiert wurde. Nach ähnlichem Muster hat Jaguar Classic bereits 2015 die „fehlenden” sechs Exemplare des Lightweight E-Type gefertigt und an Kunden weltweit verkauft.

Ein zweites Standbein sind die Reborn-Programme. Dazu wählen Experten weltweit für eine Restaurierung besonders geeignete Fahrzeuge aus, die dann ohne Kompromisse quasi in den Neuzustand zurückversetzt werden. Den Startschuss gab im April 2016 das Reborn-Programm für den Land Rover Serie I, gefolgt im vergangenen Februar mit der Vorstellung des Programms für den Range Rover Classic auf der Rétromobile in Paris. Als vorerst letzte Reborn-Initiative gab Jaguar Land Rover Classic im April auf der Essener Techno Classic ein Projekt für die Wiedergeburt von Jaguar E-Type bekannt.

Jaguar Land Rover Classic bietet abseits der Reborn Programme nun auch Wartungs- und Restaurierungsarbeiten für Kundenautos beider Marken an. Unter Nutzung der gleichen Fähigkeiten und Fachkenntnisse, die auch beim Bau der Legends Continued und Reborn Legends Modelle zur Anwendung kommen.

FACHMÄNNISCHER SERVICE

Für alle Fahrzeuge, die zehn Jahre und länger aus der Produktion sind, bietet Classic Works Reparaturen und Wartungsarbeiten an. Vom XK120 bis zum XK8 sowie vom Serie 1 Land Rover über den Discovery bis zu Freelander-Modellen aus den 1990er-Jahren. Kommt ein klassischer Jaguar oder Land Rover zum ersten Mal zu Classic Works, steht in der Regel eine 121 Punkte umfassende Sichtprüfung auf dem Programm. Auf Basis dieses Eingangschecks werden die nötigen Arbeitsschritte bestimmt. Jede danach ausgeführte Arbeit wird in einem Jaguar Land Rover Service Heft detailliert festgehalten.
Für den Jaguar XJ220 hat Classic Works einen eigenen Bereich mit maßgeschneiderten Servicewerkzeugen eingerichtet. In ihm sind zum Teil Techniker tätig, die schon bei der Entwicklung des 340 km/h schnellen und vor 25 Jahren vorgestellten Supersportwagens mit dabei waren.

ORIGINAL-TEILE

Jaguar Land Rover Classic Parts vertreibt Original-Ersatzteile für alle Modellreihen, deren Produktion seit mindestens zehn Jahren ausgelaufen ist. Der Katalog umfasst aktuell über 30.000 und mit einer Garantie versehene Teile – zu beziehen über das weltweite Jaguar Land Rover Vertriebsnetz.
Die Zahl und Bandbreite der Teile wird mit weiteren Investitionen in den Classic Geschäftsbereich weiter zunehmen. Jüngste Neuerscheinungen betreffen Karosserieteile für den Jaguar E-Type und den Range Rover Classic sowie brandneue Pirelli P-Zero-Reifen für den XJ220 – mit denen Besitzer nun wieder gefahrlos das volle Leistungsreservoir ihres Supersportwagens ausschöpfen können. Die Pirelli-Reifen sind die einzigen von Jaguar für den XJ220 freigegebenen Reifen mit J-Spezifikation und wurden zusammen mit Mitgliedern des damaligen Entwicklungsteams entwickelt.

UNVERGESSLICHE ERLEBNISSE

Neben Fahrzeugen, Serviceleistungen und Ersatzteilen bietet Jaguar Land Rover Classic allen Kunden die Möglichkeit zu unvergesslichen Erlebnissen. Dazu zählen Fahrten mit ausgewählten Modellen auf den Testgeländen von Eastnor Castle (Land Rover) oder MIRA (Jaguar) – dort, wo viele dieser Klassiker seinerzeit auch entwickelt wurden. Solche Fahrten können auf Wunsch auch mit Werksbesuchen kombiniert werden.
Die Jaguar Classic Challenge für Fahrzeuge mit Baujahr vor 1966 läuft in ihrer dritten Saison. Nach dem Auftakt in Donington Park im April geht die Serie am ersten Juli-Wochenende in Brands Hatch in ihre zweite Runde. Es folgen weitere Läufe in Silverstone, Oulton Park und – als Finale im September – im belgischen Spa.

ABGESEGNET VOM LE MANS-SIEGER ANDY WALLACE

Jaguar Land Rover Classic hat den Le Mans-Sieger von 1988, Andy Wallace, zum neuen Cheftester seiner Fahrzeugprogramme ernannt. Der 56-Jährige Brite wird bei Jaguar Classic aufgebaute Legend-Modelle vor Auslieferung an Kunden noch einmal ausgiebig auf der Straße testen. Andy wird auch in die Übergabe der Fahrzeuge eingebunden und im Rahmen dessen ein kompaktes Fahrtraining und eine technische Einweisung anbieten.

„Ich freue mich, zu Jaguar Land Rover und seinem Team hocherfahrener Fahrer zu stoßen. In meiner Position als Cheftestfahrer für Jaguar Land Rover Classic werde ich das große Vergnügen haben, Modelle wie den E-Type und den XKSS zu bewegen. Eine Gelegenheit, der ich nicht wiederstehen konnte.“
Andy Wallace, Jaguar Land Rover Classic Cheftestfahrer

Während einer Testfahrt mit Norman Dewis, dem legendären Jaguar Cheftester und Entwicklungsingenieur von 1952-1985, bemerkte Andy Wallace: „Ich hatte heute bei einer Mitfahrt in einem XKSS das Vergnügen, vom großen Meister zu lernen. Norman zeigte meinem Kollegen Kev Riches und mir, wie es sein Team in den 50er- und 60er-Jahren gemacht hat. Auch wenn heute Geschwindigkeitsbeschränkungen verhindern, dass wir so schnell fahren können wie wir gerne möchten, versicherte mir Norman, dass es immer noch der beste Job auf der Welt sei. Dem konnte ich nicht widersprechen.”

KLASSISCHE WERKSBESICHTIGUNG

Ab September wird Jaguar Land Rover Classic Works auch Werksbesichtigungen anbieten. Dann kann jeder Classic Fan selbst erleben, mit welch hohen Handwerkskenntnissen und Erfahrungswerten an den alten Autos gearbeitet wird. Die geführten Touren finden das ganze Jahr über an ausgewählten Tagen statt und umfassen auch einen Blick hinter die Kulissen der Jaguar Land Rover Classic Collection. Neben Restaurierungsobjekten vom Typ Land Rover, Range Rover und E-Type Reborn werden die Besucher auch in die Geheimnisse des XJ220 eingeweiht und erfahren Details zum akribischen Aufbau eines „neuen“ XKSS. Die Führung dauert rund drei Stunden und kostet 49 Pfund oder umgerechnet 55 Euro pro Person. 

Weitere Informationen über: https://experience.jaguar.com/classic-works-tour oder https://experience.landrover.com/classic-works-tour